Der Mythos der Diäten

Das eigene Körpergewicht beschäftigt viele Menschen. Dabei stört bei einem erhöhten Körpergewicht den Einen eine zu eng sitzende Jeans und den Anderen die gesundheitlichen Risiken. Der Grund dafür ist, dass ein erhöhtes Körpergewicht durch einen erhöhten Blutzuckerspiegel das Risiko auf Krankheiten wie Diabetes und Übergewicht erhöht.

Viele Menschen versuchen mit diversen Diäten Gewicht abzunehmen und wieder fitter zu werden. Doch jeder Mensch reagiert sehr individuell auf die gängigen Diäten und allgemein gehaltene Ernährungsempfehlungen – und Diäten sind nicht für jeden zielführend.

Ref.: .: Hjorth MF et al., Annu Rev Nutr. 2018

Diäten funktionieren nicht für jeden, denn so unterschiedlich jeder Mensch aussieht, so unterschiedlich sieht es auch im Organismus eines jeden Menschen aus. Unser Stoffwechsel funktioniert ganz individuell. Das ist der Grund, wodurch allgemeine Ernährungsempfehlungen und Diäten oft nicht den gewünschten Erfolg erzielen. Neben dem Körpergewicht ist vor allem ein stark erhöhter Blutglukosespiegel ein Risikofaktor für kardiovaskuläre Erkrankungen sowie Diabetes und wird assoziiert mit Adipositas.[1][2][3] Um Krankheitsrisiken zu mindern, Heißhungerattacken zu vermeiden und bei der Arbeit konzentrierter und leistungsfähiger zu sein, hilft ein Blick auf Blutzuckerschwankungen. Denn wenn der Blutzucker stabil gehalten wird und wenig Schwankungen auftreten, , lässt sich effektiver Gewicht verlieren. Es sollten also die Nahrungsmittel vermieden werden, welche starke Blutzuckerschwankungen auslösen.

Was hat nun der Blutzuckerspiegel damit zu tun?

Mit der Nahrungsaufnahme bestimmter Lebensmittel kann ein starker Anstieg des Blutglukosespiegels verbunden sein, das hat dann auch einen Anstieg des Insulinspiegels zur Folge. Welche Lebensmittel bei dir deinen Blutglukosespiegel in die Höhe schnellen lässt, ist individuell und hängt von deinen MillionFriends ab.

Ein hoher Insulinspiegel fördert Energiespeicherung in Form von Fett in Leber und Bauchfett. Und dann kommt die Müdigkeit und der Hunger führen. Es entsteht ein Kreislauf, welchen keine Diät langfristig verändern könnte.

Abnehmen ohne eine Diät

Eine allgemeine Diät kann nämlich nicht vorhersagen welche Nahrung bei jedem individuellen Menschen starke Blutzuckerschwankungen hervorruft. Dies kann aber das Programm MillionFriends.

Mit MillionFriends kannst du zwei Wochen lang testen, wie dein Blutzuckerspiegel auf verschiedene Lebensmittel reagiert. Du merkst, welche Lebensmittel bei Dir zu Heißhunger und Müdigkeit führen und erkennst somit, welche eine Blutzuckerschwankung auslösen. Du benötigst also keine Diät und auch das Hungern ist Geschichte.  Passe einfach mit Hilfe von MillionFriends die Auswahl deiner Nahrungsmittel auf deinen Stoffwechsel an und erreiche dadurch ganz automatisch dein Wohlfühlgewicht und steigere deine Leistungsfähigkeit. So kannst du durch deine dann personalisierte Ernährung große Effekte erzielen.

 

[1] Implications of postprandial glucose and weight control in people with type 2 diabetes: understanding and implementing the International Diabetes Federation guidelines. Gallwitz, B. Diabetes Care. 2009; 32: S322–S325

[2] Prevention or delay of type 2 diabetes. American Diabetes Association. Diabetes Care. 2015; 38: S31–S32

[3] Impact of postprandial glycaemia on health and prevention of disease. Blaak, E.E., Antoine, J.-M., Benton, D., Björck, I., Bozzetto, L., Brouns, F., Diamant, M., Dye, L., Hulshof, T., Holst, J.J. et al. Obes. Rev. 2012; 13: 923–984

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.